Über mich

Über mich

Ich bin Nele.
Ich liebe das Meer, indisches Essen und unbeschwertes Kinderlachen.
Fotografie ist seit meiner Kindheit ein fester Teil meines Lebens.
In meinem Grafik Design Studium konnte ich meine Leidenschaft dann intensivieren und einige Jahre später mit meinen ganz persönlichen Themen in der Mutterschaft verbinden.

Die Geburten meiner zwei Töchter 2016 und 2019 haben meine Begeisterung für dieses ganz besondere und einmalige Ereignis geweckt. Meine erste Geburt hat mein Leben nachhaltig geprägt und dafür gesorgt, dass natürliche, positive Geburtserlebnisse eine Herzensangelegenheit für mich wurden. Drei Jahre später kam meine jüngere Tochter in unserem Wohnzimmer zu uns. Die wenigen Handyfotos, die ich von diesem Tag habe, sind mir heilig.

Als ich dann im Sommer 2020 eine gute Freundin bei der Geburt ihres Sohnes mit meiner Kamera begleiten durfte, wusste ich – das ist, was ich tun möchte!

Seitdem fotografiere ich Familien in der vielleicht intensivsten Zeit ihres Lebens -der Elternschaft- mit ihren ganz echten Momenten. Und ich liebe es, wenn meine Bilder Emotionen konservieren und einen Mehrwert für andere schaffen.
Meine Töchter erinnern mich täglich daran, wie kostbar die gemeinsame Zeit ist, und wie schnell der jetzige Moment zur Erinnerung wird.

Ich bin ein visueller und spontaner Mensch und bin total gerne stille Beobachterin. Durch meine Sensitivität kann ich mich gut in das Miteinander einfühlen.

Eingeladen zu sein, dich und deine Familie ein Stück mit meiner Kamera zu begleiten, ist für mich eine große Freude.
Also melde dich bei mir und ich schaue wie ich eure Wünsche in echte Erinnerungsstücke umwandeln kann, die jedes Jahr an Wert gewinnen.

Momentan bin ich mit meiner Familie im Wohnmobil unterwegs und fotografiere daher deutschlandweit.

oder

Als Teil der Geburtsfotografen Gemeinschaft im deutschsprachigen Raum verpflichte ich mich mit meiner Arbeit, verantwortungsvollen, ethischen Leitlinien.

Leitlinien lesen

„Als Nele am Abend der Geburt zu uns kam, freute ich mich sehr sie zu sehen. Ich fühlte mich durch ihre Anwesenheit noch ein Stück sicherer, weil wir schon auf Anhieb auf einer Welle waren. Ganz sanft bewegte sie sich durch unser Geburtszimmer und die Wohnung.
Manchmal nahm ich aus dem Augenwinkel wahr, wie sie ein Foto machte, und ich wusste: wieder ein einzigartiger Moment unserer Reise festgehalten.

Es entstanden die wundervollsten und beeindruckendsten Bilder meines Lebens. Der Moment, wie ich mein Baby in meine Hände gebar. Die Erleichterung und Freudentränen meines Partners. Die erste Begegnung mit unserem Zweijährigen. Unbezahlbar. Kostbar. Einfach wundervoll.

Nele hat ein unglaublich tolles Gespür für Ästhetik, die – oft unbemerkten – kleinen Details, sie ist sensibel und gibt einem im richtigen Moment Raum für sich.

Besonders schön war, dass Nele ein unglaublich wertschätzender Mensch ist voller Ehrfurcht, an diesem großen Moment des Lebens teilhaben zu dürfen.

Die Geburt unseres Babys bleibt uns ein Leben lang in Erinnerung und diese hat Nele mit all ihren anstrengenden, einzigartigen und emotionalen Momenten in ästhetisch, stilvollen Bildern, mit dem Blick zu den wundervollen „kleinen Dingen“ festgehalten. Wir sind unendlich dankbar dafür.“

Nora über ihre Geburtsreportage

„Liebe Nele, ganz herzlichen Dank von mir und meinem Partner, dass du die Geburt unseres Sohnes so liebevoll und achtsam – persönlich und fotografisch – begleitet hast. Ich wünschte nur, ich hätte dich früher angerufen, um noch mehr Bilder von den Stunden vor der Geburt von unserem tollem Zweierteam zu haben.

Die Bilder bedeuten uns sehr viel und wir freuen uns jedes Mal, wenn du welche veröffentlichst. Auch deine liebevollen und berührenden Texte auf Instagram wecken immer wieder schöne Erinnerungen. Lassen uns lächeln, uns stolz auf die Schulter klopfen oder rühren uns (na ja, eher mich) zu Freudentränen.
Ich würde dich immer wieder als Geburtsfotografin buchen. Gerade in den ersten Wochen habe ich die Bilder immer wieder angeguckt, dir oder meinem Partner Fragen zum Geschehen gestellt und konnte so die Geburt sehr harmonisch verarbeiten. Momente, die ich unter den Wehen und Hormonen gar nicht erinnere, habe ich durch deine Bilder erleben dürfen.

Die Wochenbettbilder sind auch so wahnsinnig schön und vergegenwärtigen uns, wie schnell der Kleine sich entwickelt und wie kostbar die Zeit miteinander ist. Bald, wenn er anfängt Fragen zu stellen, können wir ihm Einblicke in seine ersten Stunden, Tage und Wochen geben. Er wird unsere glücklichen Gesichter bei seiner Geburt sehen und sich hoffentlich noch mal mehr willkommen fühlen. Darauf freuen wir uns schon sehr.

Liebe Nele, Deine Fotografien sind festgehaltene Momente voller Liebe, Geborgenheit und Nähe. Etwas wertvolleres kann ich mir als junge Mama gar nicht vorstellen.“

Nadine über ihre Geburts- und Wochenbettreportage

Was Familien über mich und meine Bilder sagen

Als Nele am Abend der Geburt zu uns kam, freute ich mich sehr sie zu sehen. Ich fühlte mich durch ihre Anwesenheit noch ein Stück sicherer, weil wir schon auf Anhieb auf einer Welle waren.
Ganz sanft bewegte sie sich durch unser Geburtszimmer und die Wohnung. Manchmal nahm ich aus dem Augenwinkel wahr, wie sie ein Foto machte, und ich wusste: wieder ein einzigartiger Moment unserer Reise festgehalten.
Es entstanden die wundervollsten und beeindruckendsten Bilder meines Lebens. Der Moment, wie ich mein Baby in meine Hände gebar. Die Erleichterung und Freudentränen meines Partners. Die erste Begegnung mit unserem Zweijährigen. Unbezahlbar. Kostbar. Einfach wundervoll.

Nele hat ein unglaublich tolles Gespür für Ästhetik, die – oft unbemerkten – kleinen Details, sie ist sensibel und gibt einem im richtigen Moment Raum für sich. Besonders schön war, dass Nele ein unglaublich wertschätzender Mensch ist voller Ehrfurcht, in diesem großen Moment des Lebens teilhaben zu dürfen.

Die Geburt unseres Babys bleibt uns ein Leben lang in Erinnerung und diese hat Nele mit all ihren anstrengenden, einzigartigen und emotionalen Momenten in ästhetisch, stilvollen Bildern, mit dem Blick zu den wundervollen „kleinen Dingen“ festgehalten. Wir sind unendlich dankbar dafür.

Nora über ihre Geburtsreportage

„Liebe Nele, ganz herzlichen Dank von mir und meinem Partner, dass du die Geburt unseres Sohnes so liebevoll und achtsam – persönlich und fotografisch – begleitet hast. Ich wünschte nur, ich hätte dich früher angerufen, um noch mehr Bilder von den Stunden vor der Geburt von unserem tollem Zweierteam zu haben.

Die Bilder bedeuten uns sehr viel und wir freuen uns jedes Mal, wenn du welche veröffentlichst. Auch deine liebevollen und berührenden Texte auf Instagram wecken immer wieder schöne Erinnerungen. Lassen uns lächeln, uns stolz auf die Schulter klopfen oder rühren uns (na ja, eher mich) zu Freudentränen.
Ich würde dich immer wieder als Geburtsfotografin buchen. Gerade in den ersten Wochen habe ich die Bilder immer wieder angeguckt, dir oder meinem Partner Fragen zum Geschehen gestellt und konnte so die Geburt sehr harmonisch verarbeiten. Momente, die ich unter den Wehen und Hormonen gar nicht erinnere, habe ich durch deine Bilder erleben dürfen.

Die Wochenbettbilder sind auch so wahnsinnig schön und vergegenwärtigen uns, wie schnell der Kleine sich entwickelt und wie kostbar die Zeit miteinander ist. Bald, wenn er anfängt Fragen zu stellen, können wir ihm Einblicke in seine ersten Stunden, Tage und Wochen geben. Er wird unsere glücklichen Gesichter bei seiner Geburt sehen und sich hoffentlich noch mal mehr willkommen fühlen. Darauf freuen wir uns schon sehr.

Liebe Nele, Deine Fotografien sind festgehaltene Momente voller Liebe, Geborgenheit und Nähe. Etwas wertvolleres kann ich mir als junge Mama gar nicht vorstellen.“

Nadine über ihre Geburts- und Wochenbettreportage

Diese Fehlermeldung ist nur für WordPress-Administratoren sichtbar

Fehler: Kein verbundenes Konto.

Bitte geh zur Instagram-Feed-Einstellungsseite, um ein Konto zu verbinden.