Über mich

Über mich

Ich bin Nele. Reisende und Patchwork-Mama.

Meine Reise zur Geburtsfotografie begann mit der Geburt meiner ersten Tochter. Damals war es nur ein Gedanke, ohne zu wissen, dass daran ein ganzer Berufszweig hängt. Ich hätte gerne Fotos von diesem Tag gehabt und fragte eine Freundin, ob sie kommen würde, um meine Hausgeburt zu fotografieren, wenn es soweit ist. Leider war ihre Anfahrt zu weit und es kam nicht dazu. Der errechnete Termin kam und ging, doch ich war mir sicher, meine Tochter würde sich auf den Weg machen, wenn sie bereit wäre.
Und so war es auch, 18 Tage später.

Ich verschlang Bücher, Dokumentationen und alles Wissenswerte zur natürlichen Geburt und war Feuer und Flamme für die Urkraft, die eine Frau entfesseln konnte, wenn sie zur Mutter wird.

2020 begleitete ich dann eine gute Freundin mit meiner Kamera bei der Geburt ihres Sohnes. Es war unglaublich schön und ich denke noch heute gerne daran zurück. 

Ein Jahr später beschlossen wir als Familie, mit unseren Kindern zu reisen und zogen mit unserem Wohnmobil los. So wurde ich zur Reisenden, und meine Töchter zu Freilernern. Durch die örtliche Flexibilität fotografierte ich an verschiedensten Orten. 

Das Leben mischte mit, und die Liebe führte mich nach Portugal, wo wir nun den zweiten Winter in Folge als Patchwork-Familie mit vier Kindern und vier Erwachsenen in einem Haus an der Algarve wohnen. 

Das Leben mit Kindern ist bunt, laut und unglaublich schnell. Die Kleinkindzeit ist für uns schon bald vorbei und ich bin dankbar über jedes Bild, das ich aus diesen verschiedenen Lebensabschnitten habe. 

Es stimmt, was alle sagen, dass Bilder mit der Zeit an Wert gewinnen. 
Deshalb freue ich mich umso mehr, all diese kleinen und großen Momente auch für euch festhalten zu können.

 

oder

Foto von der talentierten Lena Bushart

Ausgebildet von Birth Becomes You arbeite ich als zertifizierte Geburtsfotografin und leiste qualifizierte Arbeit. 

„Als Nele am Abend der Geburt zu uns kam, freute ich mich sehr sie zu sehen. Ich fühlte mich durch ihre Anwesenheit noch ein Stück sicherer, weil wir schon auf Anhieb auf einer Welle waren. Ganz sanft bewegte sie sich durch unser Geburtszimmer und die Wohnung.
Manchmal nahm ich aus dem Augenwinkel wahr, wie sie ein Foto machte, und ich wusste: wieder ein einzigartiger Moment unserer Reise festgehalten.

Es entstanden die wundervollsten und beeindruckendsten Bilder meines Lebens. Der Moment, wie ich mein Baby in meine Hände gebar. Die Erleichterung und Freudentränen meines Partners. Die erste Begegnung mit unserem Zweijährigen. Unbezahlbar. Kostbar. Einfach wundervoll.

Nele hat ein unglaublich tolles Gespür für Ästhetik, die – oft unbemerkten – kleinen Details, sie ist sensibel und gibt einem im richtigen Moment Raum für sich.

Besonders schön war, dass Nele ein unglaublich wertschätzender Mensch ist voller Ehrfurcht, an diesem großen Moment des Lebens teilhaben zu dürfen.

Die Geburt unseres Babys bleibt uns ein Leben lang in Erinnerung und diese hat Nele mit all ihren anstrengenden, einzigartigen und emotionalen Momenten in ästhetisch, stilvollen Bildern, mit dem Blick zu den wundervollen „kleinen Dingen“ festgehalten. Wir sind unendlich dankbar dafür.“

Nora über ihre Geburtsreportage

„Ich kann nur schwer in Worte fassen, was die Geburtsbilder und vor allem der Film für mich bedeuten.
Die Bilder sind festgehaltene Emotionen, sie sind so wunderschön. Neles Bilder zeigen die Schönheit und die Kraft einer Geburt.

Wenn ich unsere Geburtsbilder sehe, bin ich stolz und voller Glück, dass wir so eine wunderschöne Geburt erleben durften, und bin sehr dankbar, dass Nele uns dabei begleitet hat.

Nele hat einen Blick für diese kleinen aber ganz besonderen Momente, welche Erinnerungen hervor rufen und mich zu Tränen rühren.
Die zwei größeren Geschwister lieben die Bilder und sie schauen sie sich fast täglich an. Durch diese Erinnerung kann ich meinen Kindern immer wieder zeigen, wie kraftvoll, selbstbestimmt, liebevoll und wunderschön eine Geburt sein kann. Ich danke Nele von ganzem Herzen für diese tolle Erinnerung!!!“

Lena über ihre Geburtsreportage

„Liebe Nele, ganz herzlichen Dank von mir und meinem Partner, dass du die Geburt unseres Sohnes so liebevoll und achtsam – persönlich und fotografisch – begleitet hast. Ich wünschte nur, ich hätte dich früher angerufen, um noch mehr Bilder von den Stunden vor der Geburt von unserem tollem Zweierteam zu haben.

Die Bilder bedeuten uns sehr viel und wir freuen uns jedes Mal, wenn du welche veröffentlichst. Auch deine liebevollen und berührenden Texte auf Instagram wecken immer wieder schöne Erinnerungen. Lassen uns lächeln, uns stolz auf die Schulter klopfen oder rühren uns (na ja, eher mich) zu Freudentränen.
Ich würde dich immer wieder als Geburtsfotografin buchen. Gerade in den ersten Wochen habe ich die Bilder immer wieder angeguckt, dir oder meinem Partner Fragen zum Geschehen gestellt und konnte so die Geburt sehr harmonisch verarbeiten. Momente, die ich unter den Wehen und Hormonen gar nicht erinnere, habe ich durch deine Bilder erleben dürfen.

Die Wochenbettbilder sind auch so wahnsinnig schön und vergegenwärtigen uns, wie schnell der Kleine sich entwickelt und wie kostbar die Zeit miteinander ist. Bald, wenn er anfängt Fragen zu stellen, können wir ihm Einblicke in seine ersten Stunden, Tage und Wochen geben. Er wird unsere glücklichen Gesichter bei seiner Geburt sehen und sich hoffentlich noch mal mehr willkommen fühlen. Darauf freuen wir uns schon sehr.

Liebe Nele, Deine Fotografien sind festgehaltene Momente voller Liebe, Geborgenheit und Nähe. Etwas wertvolleres kann ich mir als junge Mama gar nicht vorstellen.“

Nadine über ihre Geburts- und Wochenbettreportage

Was Familien über mich und meine Bilder sagen

Als Nele am Abend der Geburt zu uns kam, freute ich mich sehr sie zu sehen. Ich fühlte mich durch ihre Anwesenheit noch ein Stück sicherer, weil wir schon auf Anhieb auf einer Welle waren.
Ganz sanft bewegte sie sich durch unser Geburtszimmer und die Wohnung. Manchmal nahm ich aus dem Augenwinkel wahr, wie sie ein Foto machte, und ich wusste: wieder ein einzigartiger Moment unserer Reise festgehalten.
Es entstanden die wundervollsten und beeindruckendsten Bilder meines Lebens. Der Moment, wie ich mein Baby in meine Hände gebar. Die Erleichterung und Freudentränen meines Partners. Die erste Begegnung mit unserem Zweijährigen. Unbezahlbar. Kostbar. Einfach wundervoll.

Nele hat ein unglaublich tolles Gespür für Ästhetik, die – oft unbemerkten – kleinen Details, sie ist sensibel und gibt einem im richtigen Moment Raum für sich. Besonders schön war, dass Nele ein unglaublich wertschätzender Mensch ist voller Ehrfurcht, in diesem großen Moment des Lebens teilhaben zu dürfen.

Die Geburt unseres Babys bleibt uns ein Leben lang in Erinnerung und diese hat Nele mit all ihren anstrengenden, einzigartigen und emotionalen Momenten in ästhetisch, stilvollen Bildern, mit dem Blick zu den wundervollen „kleinen Dingen“ festgehalten. Wir sind unendlich dankbar dafür.

Nora über ihre Geburtsreportage

„Liebe Nele, ganz herzlichen Dank von mir und meinem Partner, dass du die Geburt unseres Sohnes so liebevoll und achtsam – persönlich und fotografisch – begleitet hast. Ich wünschte nur, ich hätte dich früher angerufen, um noch mehr Bilder von den Stunden vor der Geburt von unserem tollem Zweierteam zu haben.

Die Bilder bedeuten uns sehr viel und wir freuen uns jedes Mal, wenn du welche veröffentlichst. Auch deine liebevollen und berührenden Texte auf Instagram wecken immer wieder schöne Erinnerungen. Lassen uns lächeln, uns stolz auf die Schulter klopfen oder rühren uns (na ja, eher mich) zu Freudentränen.
Ich würde dich immer wieder als Geburtsfotografin buchen. Gerade in den ersten Wochen habe ich die Bilder immer wieder angeguckt, dir oder meinem Partner Fragen zum Geschehen gestellt und konnte so die Geburt sehr harmonisch verarbeiten. Momente, die ich unter den Wehen und Hormonen gar nicht erinnere, habe ich durch deine Bilder erleben dürfen.

Die Wochenbettbilder sind auch so wahnsinnig schön und vergegenwärtigen uns, wie schnell der Kleine sich entwickelt und wie kostbar die Zeit miteinander ist. Bald, wenn er anfängt Fragen zu stellen, können wir ihm Einblicke in seine ersten Stunden, Tage und Wochen geben. Er wird unsere glücklichen Gesichter bei seiner Geburt sehen und sich hoffentlich noch mal mehr willkommen fühlen. Darauf freuen wir uns schon sehr.

Liebe Nele, Deine Fotografien sind festgehaltene Momente voller Liebe, Geborgenheit und Nähe. Etwas wertvolleres kann ich mir als junge Mama gar nicht vorstellen.“

Nadine über ihre Geburts- und Wochenbettreportage